Betriebliche Anpassung während der Corona (Covid-19) Pandemie

zum Schutz der Bevölkerung und unserer Patientinnen und Patienten

Wir sind für Sie da!

Täglich von 8h00 bis 12h00 ist die Praxis geöffnet und telefonisch (041 500 73 20) erreichbar..

 

Für unsere Zuweiserinnen und Zuweiser:

Sie können uns weiterhin Patientinnen und Patienten zuweisen. Die Erstkonsultationen finden wenn möglich telefonisch statt.

Für gemäss Covid-19  Verordnung 2 (siehe unten) von Ihnen als "dringlich" eingestufte Zuweisung für eine Infiltration bitten wir die Ärzte direkt mit Dr. P. Willimann über die Hotline 041 370 79 51 Kontakt aufzunehmen

 

Für unsere Patientinnen und Patienten:

Wenn immer möglich, führen wir die Sprechstunden und Erstkonsultationen telefonisch durch. Rufen Sie uns bei Fragen oder Unsicherheiten einfach an!


Verordnung 2 über Massnahmen zur Bekämpfung des Coronavirus (COVID-19)
(COVID-19-Verordnung 2) vom 13. März 2020 (Stand am 25. März 2020)
Art. 10a1Pflichten der Gesundheitseinrichtungen

2 Gesundheitseinrichtungen nach Artikel 6 Absatz 3 Buchstabe m, insbesondere Spitäler und Kliniken, Arztpraxen und Zahnarztpraxen, ist es verboten, nicht dringend angezeigte medizinische Untersuchungen, Behandlungen und Therapien (Eingriffe) durchzuführen.2

3 Als nicht dringend angezeigt gelten namentlich Eingriffe, die:

a. zu einem späteren Zeitpunkt durchgeführt werden können, ohne dass bei der betroffenen Person Nachteile zu erwarten sind, die über geringe physische und psychische Beschwerden und Beeinträchtigungen hinausgehen; oder
  Art. 10b Grundsatz

1 Besonders gefährdete Personen sollen zu Hause bleiben und Menschenansammlungen meiden.

2 Als besonders gefährdeten Personen gelten Personen ab 65 Jahren und Personen, die insbesondere folgende Erkrankungen aufweisen: Bluthochdruck, Diabetes, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, chronische Atemwegserkrankungen, Erkrankungen und Therapien, die das Immunsystem schwächen, Krebs.

rbot von Menschenansammlungen im öffentlichen Raum nach Artikel 7c verstösst.2

 

 



Praxis und Tagesklinik
SchmerzMedizinLuzern ermöglicht die umfassende und individuell angepasste Abklärung und Schmerztherapie von Patienten mit unterschiedlichsten Schmerzen an Rücken, Armen, Beinen usw. entweder nach Verletzungen, Infektionen und Operationen oder ohne ersichtliche Ursache.
Das Angebot wird durch die Möglichkeit einer tagesklinischen und stationären Betreuung in der Praxis und in der Hirslanden Klinik St.Anna vervollständigt.
Für kurzfristige Infiltrationen ohne umfassende schmerzmedizinische Beurteilung bitten wir die Zuweiser sich direkt telefonisch mit uns in Kontakt zu setzen (041 500 73 20).



Termine auf Zuweisung:

Download
ANMELDEFORMULAR.pdf
Adobe Acrobat Dokument 241.8 KB